Von denen, die auszogen…

in die weite Welt:
Einige sehr ereignisreiche Tage liegen hinter uns. Begonnen hat es Samstag Nacht um 4 Uhr, als sich Michael und Hilde mit Buddy und Biene nach Nürnberg zum Coursing aufmachten und ich den Babydienst aufnahm, denn an Schlaf war für die Zwerge da nicht mehr zu denken.
Zum Glück kamen nur 6 Stunden später, also um 10 Uhr vormittags, Besucher aus Galtür ganz unverbindlich zum Kennenlernen (was niemals funktioniert, wenn Welpen im Haus sind… ;)), sodass mir alleine mit 11 Hunden nicht zu langweilig wurde und ich die restliche Zeit für einen schönen Spaziergang am See nutzen konnte.
Gegen 23.30 Uhr trafen dann die 4 Heimkehrer wieder ein, zum Glück und womöglich auch dank Michaels Intervention alle unverletzt, worüber man extrem froh sein muss, denn anderen Hunden erging es nicht so.
Buddys Laufpartner im 1. DG prallte gegen einen Baum, ein weiterer Hund erlitt laut Berichten ein Schädel-Hirn-Trauma, eine Hündin musste mehrmals geklammert werden und renkte sich eine Zehe aus usw. – aber das ist eine andere Geschichte und soll/wird ein andermal erzählt werden…

Zeitgleich fand übrigens das Coursing am Spitzerberg statt, verletzungsfrei für alle Hunde und Aidan holte sich den 1. Platz bei den Rüden, wir gratulieren! Tolle Fotos und die Ergebnisse folgen noch.

Lucky (Papa unserer Babys) macht währenddessen Greppin/D unsicher: Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung, Windhunde: Sanftmütig und superschnell

Am Sonntag und Montag erhielten wir ganz lieben Besuch aus Graz und ich will es nicht unnötig in die Länge ziehen: Bandido macht bald die NAWI Graz unsicher und wir warten gespannt auf den Tag, an dem er uns den ersten versprochenen Titel beschert – Mag. und im Anschluss Dr. Whippet 😉 Ich befürchte fast, dass er damit schneller sein wird als ich!

Außerdem zog am Sonntag Batman in sein neues Zuhause nach Wien.
Schwierig, hier die passenden Worte zu finden, es ist einfach alles so stimmig, wie Deckel auf Topf 😉 Batman hätte in keine andere Familie so gut gepasst wie zu Ariane und Kerstin und ich freu mich schon so, euch wiederzusehen!
Vielen Dank für alles, ihr seid eine echte Bereicherung für mich und ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem kleinen Monsterchen 😛
Wobei, im tiefsten Inneren ist er ja ein zartes Wesen, auf der Fahrt hat er doch tatsächlich ein „bissi Speibi“ (O-Ton) gemacht 😉

Hier einige der Fotos:

Naja, und natürlich blieb auch der unverbindliche Besuch nicht ohne Folgen und unsere kleine Betsimaus zog gestern nach Tirol 🙂
Damit wohnt sie nur eine halbe Stunde von ihrem Bruder Biri/Neo entfernt und ich hoffe, die beiden dürfen sich bald über ein Wiedersehen freuen! Auch Tante Killah wohnt in der Nähe (und die beiden Frauchen sind sogar verwandt ;)) und so bleibt uns wohl in Zukunft nichts anderes übrig, als selbst öfter mal Galtür zu besuchen. Die Coursings dort sind ein schöner Bonus, den wir gerne mitnehmen werden.
Bei Betsabea fiel es uns bisher am schwersten, sie ist so ein unglaublicher Sonnenschein und sie fehlt so sehr… Aber sie macht ihre Sache ganz wunderbar und wir sind sehr stolz auf sie!
Auch Betsi hat die lange Fahrt perfekt überstanden (die Strecke Salzburg-Tirol/Vorarlberg scheint sehr hundetauglich zu sein, auch Amigo/Enzo hats damals super gemacht), hat sich schon mit der jungen Whippetdame der Schwiegertochter und den Katzen angefreundet, schläft super durch, ist stubenrein, läuft ganz toll an der Leine und ohne Leine und ist einfach Betsi, eine ganz besondere Zaubermaus. Wir haben beide unser Herz an sie verloren.
Liebe Betsi, ich wünsche dir ein wunderschönes, gesundes und langes Leben bei deiner neuen Familie, die du schon jetzt sehr glücklich machst. Danke!!

Gleich nach diesem schweren Abschied verließ uns auch noch Boréas, aber sein neues Herrchen wartete schon so lange (über 10 Jahre!) auf ihn und ich bin sicher, auch die beiden werden miteinander sehr glücklich. Nachdem sie ja nicht weit weg wohnen, werden wir uns sicher wiedersehen und vielleicht sogar in einem Jahr mal zusammen die Rennbahn in Krenglbach besuchen. Boréas hat die 1-stündige Fahrt natürlich auch problemlos gemeistert.
Mein großer kleiner Mann, pass gut auf dich auf, wir haben dich sehr lieb!

(Fast) Alle zusammen:

Biri/Neo geht es übrigens auch sehr gut, er hat schon fleißig die Welpenspielgruppe besucht und über FB bekommen wir immer Fotos und Videos zu sehen, ganz herzlichen Dank dafür!

Überhaupt möchte ich allen bisherigen Welpeneltern für ihre Zeit, Aufmerksamkeit und für ihr Verständis den Hunden und uns gegenüber danken (offenbar eilt uns schon der Ruf voraus, sehr pingelig zu sein ;)), aber wie man an den bereits ausgezogenen Welpen sieht – es lohnt sich, wenn man viel Arbeit investiert und die kleinen Zwerge sind jede Mühe wert!
Passt uns gut auf sie auf 😀

2 Kommentare

  1. Es freut mich so sehr, dass die kleine Betsi so einen tollen Platz gefunden hat und wir sie ab und zu sehen werden.
    Ihr seit auch jederzeit im Kaunertal herzliche willkommen 😉

    Ich freue mich schon sehr auf morgen, rufe euch an sobald ich gegen Mittag losgefahren bin.

    Bis dann….

    lg Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s