CACIL Schnee-Coursing Neustift im Stubaital, 20.1.2013

Ein etwas durchwachsenes WE liegt hinter uns mit einem schönen Ergebnis und einem weniger schönen, aber beginnen wir wie immer ganz am Anfang…

Samstag Vormittag machten wir uns mit Enya und Buddy und jeder Menge warmer Klamotten auf den Weg ins Stubaital/Tirol. Vorweg, die Rückfahrt bewältigten wir problemlos in 2 Stunden, die Hinfahrt dauerte dagegen 4,5 Stunden, da Unfälle und Urlauberrückreiseverkehr Tirol als Reiseziel im Jänner aus verkehrstechnischer Sicht ein bisschen unattraktiv machen 😉 So verpassten wir leider die Galgos und Podencos, die ich so gerne gesehen hätte, und da das Team vor Ort am Samstag etwas mit dem Zeitplan in Rückstand geraten war, entfiel u.a. für diese Rassen der 2. Durchgang. Naja, passiert schon mal. Dafür lief es am Sonntag perfekt und die Siegehrung fand absolut pünktlich statt.

Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, die übrigens mangels besserer Ortskenntnisse (Neustift im Stubaital ist eine sehr dehnbare Ortsbezeichnung ;)) 17km vom Coursingplatz entfernt lagen, machten wir uns auf zur Tierarztkontrolle, die erfreulicherweise abends und morgens angeboten wurde.
Unsere Hunde wurden sehr (!) genau untersucht und abgetastet und bei Enya wurde ein abgebrochener Zahn gefunden, der weder mir bei der Gebisspflege, noch all den Tierärzten, Richtern usw. jemals aufgefallen wäre. Daumen hoch, so gut wird sonst nie gecheckt.
War aber kein Problem, da offenbar keine Entzündung vorliegt und der Zahn schon lange so sein muss. Wir lassen es trotzdem mal genauer „durchleuchten“.

So gut vorbereitet konnten wir am nächsten Morgen schön ausschlafen und ein nettes Frühstück genießen, ehe wir um halb 10 den Weg zum Coursingfeld antraten. Die Whippets waren für 10.30 Uhr eingeplant, das hat auch sehr gut geklappt.
Das Wetter war perfekt, in der Nacht kam Föhnwind auf, der die Temperaturen ordentlich nach oben trieb, das Feld schön weich präpariert. Nachmittags fing es dann zwar an zu regnen und der Boden wurde recht rutschig, einige Stürze und Ausrutscher gab es, vor allem bei den Salukis konnten wir auch immer wieder beobachten, dass Hunde in die Schnur gerieten. Die letzte Kehre war eine Herausforderung in diesem ansonsten relativ leichten Parcours und durch die Hütte, die mitten im Parcours stand, waren die herankommenden Hunde mit Hasen nicht zu sehen. Nicht schön anzusehen, ich hoffte allerdings das Beste für die noch schnelleren Whippets, schließlich war in diesem jungen Team zumindest der Hasenzieher ein erfahrener Mann 😉

Im Vorfeld wurden viele Hunde gemeldet, insgesamt 24 Whippets. Das Feld schrumpfte bis zum 20.1. allerdings ziemlich zusammen und glücklicherweise kamen wir immerhin auf 6 Whippethündinnen. 4 Silverhawks waren gemeldet und eine Z Hedvabi, auch bei den 8 Rüden waren die Schweizer stark vertreten und ich rechnete mir gegen diese erfahrenen, erfolgreichen Courser und Renner wenige Chancen aus.

Enya startete mit Silverhawks Sleeping Sun, lief ganz ordentlich und erreichte 175 Punkte. Die Zehe hielt super, auch im 2. Lauf, den sie mit Sari Z Hedvabi bestritt. Wobei ich den 2. Durchgang bei ihr nicht so gelungen fand, was sich auch bestätigte. Sie wurde letztlich 5. von 6 Hündinnen mit 354 Punkten und 88,5% der erreichbaren Punkte – was ihr das erste CCLA bescherte! 🙂 Gut gemacht und Glück gehabt.
Nebenbei bemerkt ist sie damit punktegleich mit Lucky, der bei den Rüden den 1. Platz erreichte und damit sein 5. CACIL! Herzlichen Glückwunsch nochmal!

Buddy lief sein erstes offizielles Coursing im 1. Durchgang mit Silverhawks up to Neverland punktegleich mit 174 Punkten, da sein Laufpartner aber 1 Jahr jünger ist, wurde er vorgereiht.
Im 2. Durchgang wurde er mit Aurifer Art Shéco eingeteilt, leider riss gleich auf der Startgeraden die Schnur und wir sollten nur ca. 10-15m vor der 1. Rolle neu starten. Normalerweise wartet man mit dem Start, bis der Hase über die Rolle ist, damit er genug Vorsprung hat. Der Hase setzte sich in Bewegung und unmittelbar ertönte das „GO!“ der Starterin, gefolgt von meinem ungläubigen Echo „Go?!“… Ich sah, dass der andere Hund bereits losgelassen wurde und ließ reflexartig auch Buddy los, da ein Fehlstart natürlich auch seine Konsequenzen hat. Fehler, die uns 3 Menschen nicht passieren hätten sollen.
Art Shéco schnappte sich natürlich sofort den viel zu langsamen Hasen, gefolgt von Buddy und beide stürzten mitsamt Hasen über die Rolle. Art Shéco rappelte sich auf und verfolgte den Hasen bis ins Ziel, nur Buddy stand da wie angewurzelt, lief dann ein paar Meter, wartete wieder und wurde dann im Ziel von Michael eingefangen. Buddy war ziemlich perplex und ich leicht angesäuert, also Hunde eingepackt und ins Quartier zur Pause gefahren. Buddy hat eine Abschürfung am rechten Knie davongetragen und ein paar blaue Zehen vorne (jedoch zum Glück keinerlei Schwellung!), außerdem läuft er ein wenig unrund hinten rechts, eindeutig ein Fall für die Chiropraktikerin.
Eigentlich hätte ich erwartet, dass er im 2. Durchgang nicht bewertet wurde, aber er erhielt 125 Punkte und wurde damit 8.
Ich bin froh, dass ihm nicht mehr passiert ist und es war ein gutes Lehrbeispiel für uns. Wenn man schon bemerkt, dass etwas falsch läuft, muss man zumindest selbst ruhig bleiben.

In Summe fanden wir die Veranstaltung wirklich gelungen für das neue Team des WRCT und ich hoffe, auch wenn Coursings für sie nicht eine der Prioritäten sind, dass sie zumindest die beiden Coursings im Jänner und Oktober beibehalten und ggf. ein besseres Gelände für das Herbstcoursing finden. Alle waren sehr bemüht, sehr freundlich zu uns und eine Empfehlung für das Schneecoursing kann man durchaus abgeben 🙂
Die Ergebnisse waren heute schon online und können hier eingesehen werden: Ergebnisse CACIL Coursing 19./20.1.2013
An alle Teilnehmer herzliche Glückwünsche!

Ja, und Zuhause angekommen erwartete uns ein echt rundes Bluni 😀

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s