CACIL Coursing Inzing, 20.10.2013

Letzten Sonntag fand das Herbstcoursing des WRCT statt und bis zum Abend davor konnte ich mich noch zu keinem Entschluss durchringen – fahren oder mit Lia und Bullitt Zuhause bleiben? Ich habe mich dann doch für Inzing entschieden und das war gut so, es war ein sehr schöner Tag bei idealem Wetter und genau die richtige Ablenkung. Die Welt dreht sich weiter, ganz egal, wer fehlt.

Los gings also um halb 5 Uhr morgens, Hunde versorgen, letzte Vorbereitungen treffen, Hilde und Biene abholen und kurz nach 6 waren wir unterwegs in Richtung Tirol – und kamen sogar super durch! Die Strecke Salzburg-Innsbruck ist ja immer für Überraschungen gut, Kühe auf der Autobahn (traf Michael am Sonntag davor) und zur Urlaubszeit brauchten wir immer 3,5-5 Stunden…

Pünktlich kamen wir zur Anmeldung und Tierarztkontrolle, die auch diesmal wieder von Matthias Seewald durchgeführt wurde. Er macht das ja sehr, sehr gewissenhaft und hat uns diesmal sogar darauf hingewiesen, dass es jetzt einen Tollwutimpfstoff gibt, der für 4 Jahre zugelassen wurde – natürlich habe ich den Hersteller vergessen, aber da muss ich mich mal schlau machen 😉

(c) Susanne Walcher
Morgens, halb 9 in Inzing…
(c) Susanne Walcher

So, und dann hieß es noch kurz warten, die Laufeinteilung wurde vorgenommen und das Feld von Grasschnitt befreit, den der Bauer zwar versprochen hatte einzuholen, aber die Zuverlässigkeit ließ offensichtlich zu wünschen übrig. Verhalf unseren Hunden aber noch zu einer netten Freilauf-Runde auf der Rennbahn. Ich finde die Coursings in Inzing allein schon deshalb toll, weil man so entspannt das Gelände des WRCT nutzen kann!
Der Parcours war einem CACIL Coursing angemessen, das Feld wie erwartet gut und mit einigen Bodenwellen, sodass es erfreulicherweise zu keinen Verletzungen oder Stürzen kam.

Da 9 Whippets gemeldet waren, hatte ich leise Hoffnung, dass Enya vielleicht im 1. DG alleine laufen würde. Nach ihrer Verletzungspause, die seit Anfang Mai andauerte, und ihrer OP an der im Juli 2012 erstmals ausgerenkten Zehe (mehr dazu an anderer Stelle, weil es sicher auch anderen Hunden helfen kann), war das die Feuerprobe. Natürlich haben wir sie selbst eine Woche vor dem Coursing mit unserer Maschine laufen lassen, um den Zustand der Zehe beurteilen zu können und sie keinem unnötigen Risiko auszusetzen, aber ein Bewerbscoursing mit Partnerhund ist doch etwas anderes als eine Runde auf der Hauswiese und Freilauf im Gelände.
Naja, dieses Glück hatten wir nicht und Extrawürste finde ich doof, sie startete also mit einem der heißesten Favoriten – mit dem top trainierten Enzo (Amigo). Super, dachte ich mir, bei einem solchen Laufpartner wird Enya alles geben…
Enya und Enzo, die beiden schenkten sich nichts, wie befürchtet 😛 Zwar war der Start verpatzt, Enya noch im Geschirr, als bereits das „Go!“ kam, woraufhin sie sich seitlich herauswand, strauchelte und gegen Enzo krachte, aber danach lief es für die beiden sehr schön und sehr harmonisch! Aufatmen und Freude, Mutter und Sohn, da schlägt das Herz durchaus höher. Und: Niemand verletzt, Pfoten heile, bei den nächsten Starts gab es vorher eine Nachfrage „Bereit?“ – alle super zufrieden.
Der deutsche Richter zeigte sich von Enzo beeidruckt und bewertete ihn in Summe ganze 9 Punkte besser als Enya, gab ihm bei Eifer und Schnelligkeit sogar die Höchstpunktzahl. Er verfuhr wohl nach dem Motto: „Ganz oder gar nichts!“ 😉 Die tschechische Richterin sah es mehr so wie wir: 2 Punkte Unterschied. Macht tolle 183 Punkte für Enzo im 1. DG und 172 Punkte für Enya.

Und dann kam Bluni. Bluni ist mein Held des Tages, ich muss das vorweg schreiben, aber sie hat uns alle bei ihrem 2. Coursing soo stolz gemacht 😀
Bluni lief mit Plex (Perplex Z Hedvabi) von Kerstin, die uns ja schon im August bei den Lizenzläufen für die Rennlizenz mit ihren beiden Hunden ausgeholfen hat. Plex ist ein ziemlich mächtiger Rüde, Bluni ein ziemlich zartes Zwergi, ein bisschen wie David gegen Goliath. Aber sie ist momentan hervorragend trainiert und lieferte einen wirklich sehr schönen Lauf. Erwartet haben wir nichts, beim Coursing sind Erwartungen immer kontraproduktiv ;), also traf es mich in der Pause völlig unvorbereitet – unser kleines Sputl lag mit jeweils 20 Punkten in Intelligenz, Geschicklichkeit und Kondition und 184 Punkten gesamt auf dem 1. Platz! Nicht nur bei den Whippets, sondern bei allen Rassen. Quasi ein kurzzeitiges Best in Field *lach*
Mein persönliches Highlight, Michaels kam dann im 2. Lauf…

Im Anschluss lief Buddy mit, ich sag mal Cousine, Fenja Firiel vom Elfenhain. Die Verwandtschaftsverhältnisse zu Enya, Buddy und Bluni sowie Enzo und Biene über Tiara vom Grünen Fichtelgebirge zu ermitteln, überlasse ich dem Leser selbst 😉
Und davon gibts sogar Fotos! Ansonsten gibt es leider nicht viele, dafür aber ein paar Videos von Windhundfilme HD, die wir beim Schneecoursing im Jänner bekommen werden. Uns selbst war nicht so nach Fotografieren.

Ready, Set, …
Fahne unten und „Go!“
Inzing Okt 2013 2
Unterwegs
Inzing Okt 2013 1 (680x454)
Fast am Ziel.
Inzing Okt 2013 3
Geschafft, alles heil!

Buddy lief wie immer ruhig, sauber, gewissenhaft und mit Köpfchen, es macht einfach Spaß, ihn zu starten. Nach seiner Kapselverletzung just (oder eigentlich verständlicherweise) an der Zehe, an der er sich im August 2012 beim Training in Bad Füssing die Zehenzwischenhaut an einer Glasscherbe durchtrennt hatte, war das ebenfalls sein erstes Coursing. 2x also Probe aufs Exempel und beide Male gut gegangen 🙂 Buddy erhielt ebenfalls ganze 20 Punkte bei Geschicklichkeit, lag mit 178 Punkten aber doch hinter Fenja Firiel.

Zuletzt startete Biene ganz alleine, für sie ebenfalls das erste Bewerbscoursing seit Mai, und erntete satte 183 Punkte. Die beiden Geschwister lagen damit punktegleich auf dem 2. Platz hinter Bluni und einer von ihnen würde im 2. DG mit ihr starten…

Laufeinteilung 2. DG:

Buddy mit Aurifer Art Shéco von Tanja, mit der wir schon im Stubaital starteten – und diesen schlimmen Überschlag über die Rolle hatten… Die beiden harmonieren gut miteinander, im 1. DG lagen sie punktegleich. Für Buddy gab es in diesem Lauf starke 182 Punkte, für Shéco gar 185 Punkte! Ich freue mich schon auf das nächste Schneecoursing, dort dürfen sie wahrscheinlich auch wieder gemeinsam antreten.
Ganz besonders gefreut hat mich auch Buddys Elan vor dem 2. Lauf, er war so lustig und fröhlich und wedelte um mich herum, das war in den letzten Wochen und vor allem in den Tagen vor dem Coursing selten der Fall. Trauer gemeinsam besiegt 🙂

Enya durfte dann doch noch den Hasen für sich alleine haben und holte sich 180 Punkte.

Dazwischen lief Enzo mit Fenja Firiel einen echt tollen Lauf, der mir wirklich sehr gut gefiel! Er flog quasi über das Feld und erntete dafür hervorragende 185 Punkte, Fenja Firiel 181 Punkte.

Zum Abschluss starteten Bluni und Biene. „Ist das gut?“, fragte mich Karl in der Pause. Tja, hmm, gut für wen?

Dass Bluni weder neben Enzo noch neben Biene richtig „gut“ aussehen kann, ist klar. Die beiden sind jung und rennen, was der Körper nur hergibt, ohne Rücksicht auf Verluste. Wenn Bluni einen schnellen Partner hat, läuft sie ähnlich wie Buddy, sauber und akribisch, durchdacht, auf ein gemeinsames Ziel (den „Kill“) hinarbeitend. Es gibt Richter, denen das gefällt, und anderen gefällt das nicht so. Jeder hat sein Idealbild von einem guten Lauf.
Biene und Bluni lieferten sicher einen heißen Lauf, den ich leider nur in Teilen mitbekommen habe. Der spektakulärste Moment dürfte aber Blunis Satz über den Erdhaufen gewesen sein, den bisher alle Hunde mehr oder weniger gut umrunden konnten, zum Teil extra abbremsten. Aber Bluni, die nur mal auf die oder von der Couch, aber ansonsten eigentlich nirgends drauf- oder drüberspringt, die wollte es offenbar allen zeigen 🙂 Hieß ja auch in der Ausschreibung, „ev. mit Hindernissen“ 😉
Leider bekam sie trotzdem nur 175 Punkte, wie bei Enya ein bisschen unverständlich, aber so ist das eben, wenn ein Richter so stark differenziert. Gewünscht hätten wir es ihr und Michael, der immer fest an sie glaubt, jedenfalls sehr.
Biene erhielt die spitzenmäßige Bewertung von 186 Punkten.

Hier kann man 2 Läufe der Salukis sehen:


Man sieht den Erdhaufen rechts bei der Hochspannungsleitung.

Es war einfach nur schön, alle Hunde gesund, alle gut drauf, liebe Menschen rundherum, Sonne, Berge und ein Bach zum Abkühlen direkt am Feld, später noch eine Entspannungsrunde für die Hunde und dann die Siegerehrung.
Schöne Pokale gab es für die Plätze 1 bis 3, von denen die Whippets de Lobito Azul gleich 2 mitnehmen durften 🙂 Super gemacht, ihr seid alle einfach toll geworden!

Für 4 bis 6 gab es Häschen, da hat sich Buddy richtig gefreut 😉

Da wir für Biene leider kein CCLA beantragt hatten und Enzo noch seine beiden Ausstellungen absolvieren muss, wanderten die CCLA’s nach Deutschland:

1. 369 CACIL Abeja de Lobito Azul H Kronberger / Duscher A
2. 368 Res.CACIL Amigo de Lobito Azul R Heiss A
3. 363 CCLA Aurifer Art Shéco R Westbrock D
4. 363 Fenja Firiel vom Elfenhain H Kraus D
5. 361 CCLA Sari Z Hedvabi H Fritz D
6. 360 vetpet Buddy R Kronberger / Duscher A
7. 359 Gweneth Gloss vom Elfenhain H Kronberger / Duscher A
8. 352 vetpet Bo H Kronberger / Duscher A
9. 345 Perplex Z Hedvabi R Fritz D

Als kleinen Zusatz darf ich außerdem erwähnen, dass Biene damit die höchste Punktzahl unter allen 34 gestarteten Hunden aufwies – also eigentlich sogar Best in Field wurde 😉 Die Vergabe ist nicht obligatorisch, aber stolz sind wir trotzdem.
Wir gratulieren allen ganz herzlich und sagen DANKE an den WRCT und alle Helfer!
Mehr zum Schneecoursing gibt es auf der HP: Schneecoursing des WRCT, 18./19. Jänner 2014
Unsere Hunde sind bereits gemeldet, die Konkurrenz wird diesmal wieder stark, nicht einmal eine Woche nach Meldebeginn sind es bereits 11 Whippets in der Coursingklasse und 4 in der Nationalen Größenklasse. Wir sind gespannt!

Die Fotos sind von Manfred Giesinger und Fritz Wegger, vielen Dank!

Next Stop: CACIB Wels im Dezember
Starring: Billi-Banu, Merlin und Enzo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s