Zecken!

Jetzt hab ich doch glatt schon 2 Jahre (!) nix mehr über Zecken gepostet, geht ja gar nicht 😛 Mach ma mal schnell.

Im Wald und auf der Heide
da such ich meine Freude …


und bring mir Zecken heim!
Wenn ich nichts dagegen tue 😉

Artikel auf der Hauptseite: Zeckenprophylaxe, mit einer Reihe von Möglichkeiten.
Mein Mittel der Wahl: Kokosöl.
Seit 2011 verwende ich Feeprotect bzw. mittlerweile natives Kokosöl mit gutem Erfolg.

Wie wirkts?
Reportage des MDR:

Für die schnellen Leser ein Zitat aus dem Deutschen Ärzteblatt:

Von einigen gesättigten Fettsäuren sind gute insekten- und zeckenabwehrende Wirkungen bekannt: Zum Beispiel von Kokosfett-, Caprin- und Laurinsäure. Zwar ist die Wirkdauer kürzer als bei Produkten mit konventionellen Wirkstoffen, sie sind aber aufgrund ihrer guten Hautverträglichkeit auch für die Anwendung bei Kindern und Babys geeignet. Manche Fettsäuren, zum Beispiel Laurinsäure, verfügen ebenfalls über eine Wirkung gegen Zecken. Letztere ist als Abwehrmittel gegen Zecken marktfähig.

Insektenschutz: Wie man das Stichrisiko senkt
Und hier noch ein Link mit Studie: Klick mich!

Wichtig: Grundsätzlich unterscheidet man Mittel, die eine repellierende Wirkung haben – also Zecken (Mücken, Flöhe, Läuse, Milben) schon vor dem Biss oder Stich abstoßen – und Mittel mit insektizider Wirkung, die für die lästigen Blutsauger nach dem Stich und damit der Aufnahme des Gifts tödlich wirken.
Laurinsäure und Kokosfettsäure haben eine repellierende Wirkung! Sticht die Zecke trotzdem zu, wird sie auch saugen und ggf. nach einigen Stunden bzw. 1-2 Tagen Krankheitserreger übertragen. Daher ist es wichtig, den Hund trotzdem zu kontrollieren. Dies ist jedoch bei allen Mitteln der Fall, kein Mittel wirkt zu 100% sicher.
Zum Thema durch Zecken übertragene Krankheiten wollte ich schon seit einiger Zeit etwas schreiben, eventuell schaffe ich es nächste Woche.

Wie wende ich Kokosöl an?
Sehr einfach. Eine passende Menge (je nach Hundegröße) auf der Handfläche verteilen und anschließend Beine, Brust, Bauch, Kopf des Hundes damit einreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s