Wie man den neuen Hund richtig sichert

Nachdem es immer mehr „Second Hand“-Whippets gibt, die als erwachsene Hunde mit mehr oder weniger solider Alltagstauglichkeit in neue Familien ziehen, möchte ich gerne wieder mal diesen Artikel teilen.

Wie man einen Hund richtig sichert!

Egal, ob der neue Hund aus dem In- oder Ausland stammt, von einem Züchter, aus dem Tierheim oder aus einer Familie, es ist IMMER erhöhte Vorsicht in der ersten Zeit angesagt. Wir sprechen hier von Wochen bis Monaten, je nach Zustand des Hundes.
Mindestens ein ausbruchsicheres Geschirr, besser sogar doppelte Sicherung ist Pflicht.

http://podifee.com

Auf der Heimfahrt sollte man Pinkelpausen für den Hund vermeiden oder zumindest von der Autobahn abfahren.
Freilauf ist tabu, bis man den Hund einschätzen kann. Erst dann kann man in umzäunten Arealen beginnen, den Rückruf zu üben und ausloten, wie der Hund sich frei und mit anderen Hunden verhält.
Zeit und Ruhe, mehr braucht es anfangs nicht.

Übrigens gilt Geschirr und möglichst keine Pinkelpause auf Autobahnraststätten genauso für Welpen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s