Welpen und Treppen

Welpen und Treppensteigen, ein hart diskutiertes Grundsatzthema in der Welpenaufzucht 😉

Ohne Frage ist im 1. Lebensjahr rücksichtsvoll mit dem wachsenden Hundekörper umzugehen und auf eine hochwertige, nicht zu reichhaltige Ernährung zu achten. Die folgende Röntgenaufnahme eines 2 Wochen alten Welpen zeigt, dass sich da wirklich einiges tut:
Welpe 2 Wochen Röntgenaufnahme
Logisch, dass man jede Überlastung, jedes Trauma und vor allem länger andauernde, gleichförmige Bewegungen vermeiden sollte (z.B. Fahrradfahren, Leinenspaziergänge, Joggen). Aber wie sieht es mit Treppen aus?

Prof. Dr. Fischer, Zoologe und Evolutionsbiologe, Direktor des Instituts für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Autor des großartigen Buches „Hunde in Bewegung“, hat sich in sehr humorvoller Weise der Beantwortung dieser Frage gestellt:

Vor kurzem wurde ich gefragt, wie lange ich meine Kinder eigentlich die Treppe noch rauf und runter tragen werde. Ich antwortete, dass ich dies bis zur Verknöcherung der Wachstumsfugen, also bei Mädchen und Jungen etwas unterschiedlich bis zum 16.-19. Lebensjahr tun würde, dann sei ja schließlich das Skelett erst ausgreift. Vor allen Dingen das späte Ausreifen des Oberschenkels erlaube hier keine Kompromisse! […]
Muss ich Welpen die Treppe rauf und runter tragen

Wenn mich jemand fragt, dann sage ich immer ganz ehrlich: Ich habe meine in der Regel nicht getragen, Ausnahmen sind
+ sehr junge Welpen, die ihre Beinchen noch nicht entsprechend koordinieren können (diese üben frei an kleinen Treppenabsätzen im Garten, 3-5 niedrige Stufen)
+ Welpen sehr kleiner Rassen, für die bereits eine einzige Stufe ein großer Kraftakt ist (Mucha und Lia hatten beide deutlich unter 1kg Körpergewicht, als ich sie bekam)
+ müde und körperlich erschöpfte Welpen
+ überdrehte Welpen in Spiellaune
+ rutschige Bodenbeläge
+ Treppen, die sonstige Gefahren bergen (z.B. offene Teppen und Geländer)
+ längere Treppenaufgänge oder häufiges Treppensteigen, wenn man in einem Mehrfamilienhaus ohne Aufzug wohnt oder der Welpe mit ins Büro geht
+ stressbelastete, potentiell verängstigende Situationen
+ u.a.

Also, keine Panik, Welpen sind echt robust. Nur dauerhafte Überlastung und zu früh abgeforderte Höchstleistungen nimmt der Körper dann doch übel, weshalb man nicht oft genug betonen kann: Bitte auch kein Windhundsport, bevor der Whippet nicht mindestens 12 Monate alt ist!
Übrigens wird Treppensteigen eher im Alter oder bei Verletzungen und Krankheit ein Thema, ich glaube, ich habe in meinem bisherigen Leben weitaus mehr erwachsene Hunde getragen als Welpen. Vor allem die Galgos stellten meine Kräfte oft ziemlich auf die Probe 😉

Und weil es so ein wunderbares Cover hat:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s