Woody hat seine BGH-1

Eigentlich „wollte“ ich hier ja wieder mehr schreiben, aber jetzt ist der letzte Beitrag auch schon wieder 3 Wochen alt und ich „hätte“ hier so viel Nachholbedarf… Denn der Nachwuchs de Lobito Azul macht sich ganz toll!

Wir beginnen mit Woody, denn am Sonntag gabs bei den „Woodys“ wieder mal Grund zum Feiern:
Woody hat mit Helmut nun auch die BGH-1 erfolgreich abgelegt!

WoodyBGH1
Super gemacht!

Wer nicht genau weiß, was bei der BH und bei der BGH von Hund und Halter gefordert wird, kann sich hier ein wenig einlesen.

Weil der Prüfungstermin im Juni ungünstig fiel, durfte Woody nun bei kaum 5°C und ohne Mäntelchen ran. Das gab zwar für das allseits bekannte „zögerliche Platz auf feucht-kaltem Untergrund“ gut 10 Punkte Abzug, 86 von 100 Punkten ist dennoch ein absolut vorzeigbares Ergebnis – sogar herausragend, wie ich finde!
Helmut behauptet zwar immer wieder, dass er selbst viel zu nervös sei und Woody alles alleine machen würde, ich kann das aber nur schwer glauben 😉 Die beiden sind einfach ein tolles, harmonisches Team.
Am Vorbereitungskurs für die BGH-2 haben sie in diesem Semester ebenfalls erfolgreich teilgenommen und der erste Turnierstart im Breitensport könnte bereits demnächst bevorstehen…
Und das mit gerade mal 21 Monaten und einem Ersthundhalter als Hundeführer – soll mir nochmal einer sagen, Whippets wären keine tollen Arbeitshunde und bräuchten „das alles“ gar nicht!
Whippets sind so viel mehr als Hetzjäger und Sofahunde und wie quasi gebetsmühlenartig von mir wiederholt: Eine gute Bindung und eine gute Beziehung zum Hund ergibt sich nicht einfach so nebenbei, daran muss man arbeiten.
Dazu möchte ich auf folgenden Artikel verweisen:
Stress und Bindung
Nicht das Fordern, sondern erst das Überfordern erzeugt den ungesunden Stress!

Ein ausgesprochen schöner Beitrag von Dr. Roger Abrantes, Evolutionsbiologe und Ethologe, Hundetrainer und Leiter des Ethology Institutes Cambridge.
Darüber, wie Bindung zwischen Tieren und zwischen Hunden und Menschen entsteht und welche Rolle der Stress dabei spielt, welche Formen von Stress es gibt und wie gemeinsam erlebte, intensive Erfahrungen die Beziehung zwischen Hund und Mensch verbessern.
Und a bissl Epigenetik kommt auch wieder vor 😉

Nochmal herzlichen Glückwunsch an Woody und seine Familie und vielen Dank für euren Einsatz!

Für mich wird die Arbeitsfreudigkeit, der Eifer und die Lenkbarkeit der Hunde immer eines der obersten Zuchtziele bleiben, was aber auch bedeutet, dass meine Hunde keine reinen Sofahunde sind. Wenn man es ganz genau nimmt, gibt es reine Sofahunde ohnehin nicht, aber verkauft werden sie ja durchaus so. Nur sicher nicht von mir 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s