ÖKWZR Klubsiegerschau Krenglbach mit Vergabe S&L,17. August 2014

Neuer Tag, neues Glück – die zweite Station für den S&L-Bewerb stand am Programm.
Geweckt wurden wir von strahlendem Sonnenschein und fühlten uns von den Wettergöttern nach der Schlammschlacht am Vortag schon ein wenig verhöhnt 😛
Etwas matschig gings dann aber auch auf dem Gelände der Rennbahn weiter, das diesmal natürlich so arg voll war, wie wir es bisher noch nicht gesehen haben. 2 Ringe wurden bereitgestellt, die für unsere Rasse angemessen groß waren und die beiden Richter waren bei unserer Ankunft schon fleißig an der Arbeit.
Dr. Levente Miklos aus Ungarn richtete bereits am Vortag trotz aller Widrigkeiten freundlich und mit Humor das Coursing und nun ganz offensichtlich mit großem Know-How u.a. die Whippets. Selbstverständlich wurde akribisch gemessen (die Größen vermerkte er für sich in seinem Katalog), außerdem testete er die Reaktion der Hunde auf Reize, was mir bisher nur sehr selten untergekommen ist. Alle Hunde mit Übergröße wurden abgewertet. Offen sprach er seine Vorliebe für Hunde aus Leistungslinien an, die er diesmal auch voll ausleben konnte 😉

Unser erster Einsatz in der Zwischenklasse führte Michael mit Bullitt und mich mit Banu in den Ring –
V1 CACA für Bullitt mit folgendem Bericht:
gut bemuskelter, sehr starker Rüde, schöner, typischer Kopf, etwas kurz im Körper, schwungvolle obere Linie, voluminöse Brust, steht paralell, vorne korrekt und hinten etwas zu stark gewinkelt, sehr korrekte Bewegung

und V2 Res CACA für Banu!

Beide haben sich hervorragend präsentiert und unsere Befürchtungen, dass sie vielleicht anfangen würden zu spielen, waren absolut unbegründet 😉 Gemessen wurden sie übrigens auf korrekte 50,5cm (Bullitt) bzw. 48cm (Banu, soweit ich sehen konnte).
Im Stechen unterlag Bullitt dann dem Abräumer des Tages, Balifail Deimos, der sich das CACA in der OK, BOB, BIS2, Klubsieger und Best of Klubsieger holte!
Im Normalfall undenkbar für einen derart leistungsbetonten Hund, konnten Karin und Familie sowie Marta als Züchterin ihr Glück kaum fassen. Wir freuen uns für euch und wünschen euch viel Spaß auf der Crufts!

Dazwischen kamen aber noch die Hündinnen, Baharí in der Zwischenklasse und Enya und Biene in der Gebrauchshundeklasse.
Für Hilde war es die erste eigene Ausstellungserfahrung und sie hat das wirklich schon sehr gut gemacht, was zu einem V3 von 5 Hündinnen bei unserem Zwergi Baharí führte! Sie war tatsächlich die kleinste erwachsene Hündin an diesem Tag, diesmal war das aber kein Minuspunkt.
Enya und Biene waren durch das Coursing am Vortag und die Nachhitze nicht in optimaler Form und die Motivation hielt sich sichtlich in Grenzen, was bei Enya ganz klassisch zu einem „tief getragenen Hals“ führte, aber immerhin zu „kraftvollen Bewegungen“ reichte, und bei Biene zu einem „könnte mehr bemuskelt sein“ 😀

Bienes ansonsten sehr schöner Bericht:
sehr elegante und kompakte Hündin, typischer Kopf, sehr harmonische obere und untere Linie, steht paralell, sehr gut gewinkelt, könnte mehr bemuskelt sein, typische Bewegung, hinten geht sie etwas eng

V1 CACA für Biene und V2 Res CACA für Enya von 3 Hündinnen.

Kurz gings dann noch weiter im Ehrenring, offensichtlich gab es zu viele Pokale für die Zuchtgruppen und so haben eben wir einen abgestaubt 😀
3. Platz von 5 mit unserer zusammengewürfelten und eigentlich fast schon schrecklich uneinheitlichen Zuchtgruppe aus Mama Enya, Tochter Biene und den beiden Geschwistern Baharí und Bullitt! Hat tatsächlich Spaß gemacht und der 1. Platz ging natürlich absolut verdient an die wunderschöne Sloughi-Gruppe von Shubah al warda.

Gaaanz am Schluss ging es dann endlich an die Ehrung der S&L Sieger, da war schon kaum mehr jemand anwesend. Fand ich ein bisschen schade, denn eigentlich sollte Schönheit & Leistung beim Windhund das oberste Zuchtziel mit entsprechender Wertschätzung sein… Aber dass dem nicht unbedingt so ist, ist ja schon lange ein großes Thema in Windhundkreisen. Immerhin wird S&L nun wieder 2x jährlich vergeben und es kann in die Ahnentafel eingetragen werden – darüber bin ich sehr froh, ein Schritt in die richtige Richtung, den wir definitiv mit unserer Teilnahme unterstützen werden!

10556960_4529483492628_2181351129196947357_o
(C) Fritz Wegger

Nach Enya hat nun also auch Biene ihren ersten eintragungsfähigen S&L Titel erlangt, als Siegerin von 5 teilnehmenden Hündinnen, zusammen mit Bullitt, der mit seinen 18 Monaten souverän 5 weitere Rüden schlug 😀

Für mich wird S&L auch weiterhin Zuchtziel bleiben, selbst wenn ich auf dieser Ausstellung wieder gemerkt habe, dass viele Halter und Interessierte mit großer Skepsis selbst auf derart gemäßigte Sporthunde, wie es unsere nunmal sind, schauen.
Die Schuld muss ich hier ganz klar den Züchtern geben, die ihre Hunde mit „aus reiner Showlinie, kein Jagdtrieb“ bewerben – denn das ist schlicht und ergreifend absoluter Blödsinn, unseriös und obendrein langfristig ein erheblicher Schaden für die Rasse. Wer Windhunde wirklich mit Herz und Verstand liebt, der macht da nicht mit!

Edit 21.8.: Die Ergebnisse der Klubsiegerschau gibt es nun beim ÖKWZR zum Download.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s