Hasijagd mal anders, Teil 1 – Coursing-EM und Besuch in Krenglbach

Heute liefen die Whippets auf der Coursing-EM in Pouch/Deutschland und wir waren nicht mit dabei 😉 Gemeldet hatten wir zwar und waren auch startberechtigt (6 Hunde je Geschlecht und Rasse dürfen pro Nation teilnehmen), aber aus verschiedenen Gründen haben wir Enya, Buddy und Biene Anfang der Woche wieder zurückgezogen. Richtig so, dafür durften wir nämlich eine wunderschöne Woche mit ganz lieben Menschen und vielen Hunden verbringen 🙂

Trotzdem haben wir natürlich besonders den uns bekannten Startern die Daumen gedrückt und wir freuen uns sehr für die neue Coursing-Europameisterin und ihre Familie!

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten! Ergebnisse im Detail folgen.

Aidan musste leider nach dem 1. DG zurückgezogen werden, er hatte eine lädierte Zehe. Mir war nicht gut, als ich ihn auf den Ergebnislisten nicht finden konnte…zum Glück war es nicht ganz so schlimm. Schade für Eva, aber Aidan wird sicher noch seine Chancen bekommen und Hauptsache, es geht ihm ansonsten gut!

Ich bin gespannt auf die Fotos, die Nina Wiesinger mitbringt, denn sie hat auch bei unserem Besuch in Krenglbach wirklich ganz tolle Fotos gemacht, die ich eigentlich schon längst hier zeigen wollte – aber für sowas ist es ja nie zu spät und jetzt gibts eine echte Gelegenheit 😉

Ninas Blog findet sich hier: http://therunningwhippets.blogspot.co.at/

Und die wunderbaren Fotos von unseren Hunden hier: Album

Kleiner Auszug:

Bullitt
Buddy
Buddy
Mama Bluni mit Bullitt
Bluni

 

Es war ein sehr angenehmer, entspannter Tag in freundlicher, wertschätzender Atmosphäre und den Hunden hat es sehr gut gefallen. Hasi jagen, im Bach baden, Freilauf mit den anderen Hunden (einzig Buddy hatte als Kastrat leider viele Verehrer…) und viele Streicheleinheiten, das kann man sich in Zukunft öfter gönnen. Vor allem freuen sich Hunde und Menschen über eine kurze Anfahrt von nur 120 schnellen Autobahnkilometern 😉

Enya durfte gesamt 4x das Hasi fangen, 2x davon ungewollt – beim ersten Mal riss das Geschirr (und ich sag vorher noch, das hält schon 4,5 Jahre und ist quasi unzerstörbar *lach*) und beim zweiten Mal verbog sie die Abtrennung im Auto, sodass sie durch die geöffnete Beifahrertüre entkam. Meine kleine Kröte 🙂 Buddy und Bluni waren ebenfalls freudig dabei, Bullitt fand den Hasen zum Bellen und Biene und Baharí kommen beim nächsten Mal wieder mit. Warum sich Stress zumuten, wenn es doch so viel netter ist?

Herzlichen Dank auch nochmal an dieser Stelle für diesen schönen Trainingstag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s