Fleißige A’s!

Meine braven A-Welpis sind nun ein Jahr und bereits 4 sind mit ihren superbraven 😉 Besitzern auf dem Weg zur Renn- bzw. Coursinglizenz 🙂
Ares und Aidan liefen bereits in 4er-Feldern und haben die ersten Lizenzläufe hinter sich, Biene arbeitet fleißig an der Coursinglizenz, so wie Enzo an der Rennlizenz.

Enzos Familie schreibt:

Liebe Sabine!
Erst gestern zurück von Italien haben wir uns sehr über die Geburtstagspost gefreut. Enzo hat seinen ersten Geburtstag in Umbrien gefeiert und hat die Hitze (meistens um die 40 Grad) gut überstanden. Abkühlung gab es nicht nur im hoteleigenen Pool, sondern auch in zahlreichen ornamental verzierten Brunnen, die er bei unseren zahlreichen Besichtigungen (vom Bolsenasee bis zum Hl. Franz von Assisi) vorfand! Das überschäumende italienische Temperament bekamen wir immer wieder zu spüren – bei Fragen nach der Rasse, Alter und dann der Name(!) – so viele „bellissimo“ waren kaum zu verkraften….. Bei den beinahe täglich verzehrten Primi „Strangozzi al Tartufo“ meldete sich regelmäßig Enzos Nase und wir fragten uns schon, ob wir ihn vielleicht als Trüffelhund ausbilden lassen sollten?!
Wir grüßen alle A’s und wünschen das Beste für die Zukunft und vor allem gute Besserung Ares, Enya und der lieben Thaya!
Schöne Grüße von Ulrike, Karl und Enzo

PS: Wir sehen uns sicher in Inzing, Enzo ist voller Begeisterung beim Training und wir sind inzwischen schon Vereinsmitglieder 🙂

Wenn Whippets Therapiehunde, Trümmersuchhunde und Schutzhunde (jaa, neulich auf FB gesehen!) sein können, dann doch auch sicher Trüffelhunde 😉 Buddy wäre definitiv der perfekte Trüffelhund 😛
Enzo entwickelt sich auch immer mehr zu einem richtigen Rüden, auf den Fotos ist schon viel mehr Substanz zu sehen als beim Welpentreffen im Mai. Bin sehr gespannt, wie sie alle mit rund 3 Jahren aussehen, wenn sie dann richtig ausgewachsen sind.
Bis jetzt kann man auf jeden Fall SEHR stolz auf alle sein!

Für das Coursing in Bierbaum am 26.8.2012 hat sich Azulejo mit Kumpel BJ angemeldet und mit Atréju haben wir uns heute in Bad Füssing zum Torcoursing getroffen. Seine ersten Läufe hat er toll absolviert, er war gleich begeistert bei der Sache! Aus ihm ist ein wunderschöner Rüde geworden, sehr sportlich und entsprechend bemuskelt, eine Spur größer als mein zarter Buddy und ein ganz toller Kopf 🙂
Die Macken an der Seite kommen übrigens von einem Spritzabszess, spricht nicht unbedingt für die TÄ, die anderen, frischeren Narben hat er nach einem Besuch bei einem anderen Whippetrudel davongetragen. Als junger Rüde ist man nicht überall erwünscht, Buddy findet seine Neffen auch immer noch etwas doof 😉
Apropos Buddy, der hat sich leider nun ebenfalls verletzt 😦 Auf dem Coursingfeld muss eine Glasscherbe gelegen sein, 2 tiefe Schnitte an der Pfote nach dem 1. Durchgang stellen ihn nun für eine Weile ruhig. Als wäre meine Renten- und Invalidentruppe nicht schon groß genug und just dann, wenn unsere eigene Coursingmaschine (folgt in einem anderen Eintrag) endlich fertig ist.
Aber wozu hat man denn ein großes Rudel, Biene und Bluni laufen genauso gerne.
Bluni hat ihr 2. Coursing auch mit viel Eifer absolviert, unglaublich, was aus dem kleinen Würmchen geworden ist, das mit 10 Monaten schon mind. 4 Besitzer hatte! Mit viel Liebe, Geduld, Verständnis und einem starken Rudel im Rücken lassen sich fast alle Verletzungen einer Hundeseele wieder heilen.

Danke an Familie Kohlbacher für ihr Kommen, wir haben uns sehr gefreut! Und einen großen Dank an Enzos Familie, für den tollen Einsatz und die lieben Mails 😀